Musik – Tyskland – Nya podcasts

  • Musik grenzenlos und global - Chanson, Folk, Jazz, Singer/Songwriter, Klassik oder Filmmusik – hier ist alles möglich

  • Zum 40. Geburtstag der besten Band der Welt gibt sich ARD-Reporter und radioeins-Moderator sowie "Die Ärzte"-Fan Marco Seiffert die volle Packung: Innerhalb von 15 Tagen besucht er hintereinander neun Konzerte der "Berlin Tour MMXXII". Er darf jedes Konzert der Tour vor und hinter den Kulissen begleiten. Angefangen vom Schokoladen (130 Fans) über weitere Venues wie Frannz Club (450) und SO36 (850) bis zur Columbiahalle (3500). Nach jedem Konzert produziert er eine neue Folge mit Eindrücken, Erlebnissen, Interviews mit Fans und Crew und allem, was man über 40 Jahre Die Ärzte wissen muss. Zu hören ab dem 9. Mai 2022.

  • Jonas und Björn machen einen Podcast und sprechen über Musik aufnehmen, abmischen, produzieren, Mastering und eine gute Tasse Bohnenkaffee! Jeden zweiten Sonntag neu um 11 Uhr!

    Podcast mit Jonas vom Recording-Blog und Mastering-Engineer Björn Schlüter von Storia Mastering (storiamastering.com) -

    Mehr lernen im PREMIUM-Bereich vom Recording-Blog: https://recording-blog.com/premium-mitglied-werden

    Storia Mastering Studio:
    https://storiamastering.com

  • The finest and hottest tracks in Electronic Dance Music powered by Manuel Baccano. New episodes will be released monthly!

    For more information check:
    *** www.instagram.com/manuelbaccano
    *** www.facebook.com/manuelbaccano
    *** www.youtube.com/manuelbaccano

  • Viel wurde schon über Heavy Metal geredet - und dennoch nicht genug: Der Metal-Podcast BLECH stellt endlich die großen Fragen an Musik und Subkultur. Wir sind Martina und Justus und wir reden BLECH als Teil des Metal1.info-Universums.

  • Das Leben großer Komponisten als Podcast: In einer neuen Staffel der Biografien zum Hören von BR-KLASSIK erzählt Udo Wachtveitl die Lebensgeschichte von Gustav Mahler. Als Sohn eines Schnapsbrenners in der böhmischen Provinz steigt Mahler auf zum berühmtesten Dirigenten seiner Zeit. Er wird Hofoperndirektor in Wien und Chefdirigent in New York. Heftig angefeindet wird er als Komponist, immer wieder auch mit antisemitischen Tönen. Die glanzvolle und morbide Atmosphäre von Wien um 1900 bildet den historischen Hintergrund, die spannungsreiche Ehe mit Alma Mahler prägt das persönliche Umfeld. Ein Leben bestimmt von Konflikten, Krisen und Katastrophen, aber auch von enormer Energie, von Glücksrausch und Triumphen. Auch davon erzählt seine Musik. Sie fragt nach Leben und Tod und versucht letztlich, die ganze Welt in Tönen einzufangen. Eine akustische Erzählung in zehn Folgen mit Udo Wachtveitl als Erzähler und René Dumont als Gustav Mahler. Recherchiert und geschrieben von Jörg Handstein.

  • Zwischen vorglühen, heimlaufen und einer Bambusinternetleitung. Genauso wie der Bus, kommt der Dorfcast von Micha von der Rampe jetzt auch alle zwei Wochen, mittwochs.

  • Profi-Gitarrist Bernd Kiltz und Gitarrenrookie Erik Schumacher sprechen über Themen rund um ihr Lieblingsinstrument: Anfängeransichten treffen auf über 30 Jahre Erfahrung als Musiker. Wäre Gitarrespielen Kampfsport, dann wäre dieser Podcast der Film "Karate Kid". Nur eben als Podcast.

  • „Was mit Musik“ handelt von Menschen, die „was mit Musik“ machen. Genauer: von den Menschen in der Musikbranche.

    In diesem Podcast unterhalten sich Social-Media-Chefin Hella Wittenberg und Chefredakteur Sebastian Zabel mit den Entscheidern und Möglichmacherinnen, den Labelchefs und Veranstalterinnen, den Streamingdienstleisterinnen und Musikmanagern über Themen, die sie und die Szene bewegen. Ob Vinylknappheit und Streamingvergütung, Tourdesaster und Überraschungserfolge, Diversity und Substainability, Backstagegeschichten und Lieblingsplatten.

  • Der Nachtzug ist ein Podcast für Geschichtenliebhaber:innen und Audiophile. Jede zweite Woche präsentieren wir euch Märchen, Mythen und Volksgeschichten aus aller Welt.
    Musik und Sounddesign stammen von Henning Neidhardt, Text und Stimme von Timon Krause.

  • Hier könnte eine typische Biografie stehen. Ist aber nicht so. Ich habe keine Schallplattensammlung geerbt. Meine Eltern waren keine Musiker. Ich habe nie ein Instrument gespielt. Ich habe nie produziert. Ich habe kein Label. Ich habe keine Booking-Agentur. Ich bin kein DJ. Ich liebe Musik und empfehle sie weiter. Ich erzähle damit auch gerne eigene Geschichten. Musik sagt mehr als tausend Worte, sie soll mich nicht reich machen und nicht berühmt, nur glücklich und euch auch. Das ist alles und das ist auch gut so.

  • Eine lustige Runde mit 2 alten Männern und vielen Gästen zum Thema Musik und Musikproduktion. Inklusive Songvorstellungen, Interviews und viel Quatsch. Verschafft euch Gehör und Reichweite.

  • I've been playing as a dj for more than 40 years in clubs at weddings, bachelorette parties and parties
    I can still remember very well when I mixed 2 records with 2 old dual turntables and a mixer, people couldn't understand how it worked and were enthusiastic.
    About 10 years ago I put my radio on ice for health reasons.
    Today I run a small radio again and am currently in the process of making it a little better known.
    Today I am 56 years old and am now registered with many providers
    e.g. Deezer, ITunes, Mixcloud, Radio.net, Tunein
    and I was on the Mix Mission on Sunshine Live last year.
    Your Djtoto

  • Mit einer Astronautin in den Kosmos Musik: Suzanna Randall bringt Musik und Wissenschaft zusammen. Die Astrophysikerin, die gerade für ihren ersten Aufenthalt im All trainiert, ist auch ein leidenschaftlicher Musik-Fan und erforscht nun die Welt der Klänge mit wissenschaftlicher Neugier: Fördert Klavierspielen die Intelligenz? Und wie sieht es mit Heavy Metal aus? Warum ist Singen gut fürs Immunsystem? Kann man das absolute Gehör trainieren? Und wie klang eigentlich der Urknall? Suzanna befragt Expertinnen und Experten aus Hirnforschung und Medizin, aus Archäologie und Soziologie, aus Psychologie und Philosophie, immer den großen Rätseln der Musik und den neuesten Forschungen auf der Spur. Ob Mozart-Effekt, Glückshormone oder das Geheimnis der Kastraten – Suzanna macht Kompliziertes verständlich, vermittelt wissenschaftliche Erkenntnisse unterhaltsam und erklärt, wie Musik eigentlich funktioniert.

  • Die Musikjournalisten und Radiomoderatoren Martin Böttcher und Andreas Müller haben viel zu erzählen. Zwei Männer im besten Alter, die noch nicht alles, aber viel, erlebt haben. Die Welt sehen sie als buntes Themenfeld. Sie nehmen alles ernst und fast nichts wichtig. Am Ende ist es dann aber eigentlich umgekehrt. Mehr Tiefe in den Thesen und Analysen findet sich woanders kaum!

  • Hier findet ihr die neusten Mixe von DJ SHAKUR

  • Lust auf unseren musikalisch kulinarischen Küchentalk?

    Rot & Blond sind Blanche Elliz und Natali Borsi.
    Sie sind Coaches, Freundinnen, Mütter, verliebt in das Leben.
    Es geht um intuitives Kochen, Rezepte, Kreativität, Gemüse, Liebe, Musik, Frauen & Männer, Ideen, Genuss, Philosophien, Werte, Glaubenssätze, Töchter & Söhne, Gesundheit, Katzen & Hunde, Erlebnisse und alles, was das Leben lebenswert macht.

    Vielen Dank an den wunderbaren Schauspieler Oliver Mommsen für seine sonore Stimme auf der Intro-Musik von Blanche aus ihrem Song “High Heels”.

    Den ganzen Song könnt ihr hören in unserer Premierenfolge “Rote Bete und die Liebe”.

    Herzlich willkommen in unserem Leben zwischen Küche, Coaching und Bühne.

  • Der Chef-Dirigent der MDR Ensembles, Dennis Russell Davies, hat im Laufe seines Lebens einige zeitgenössische Komponisten und Komponistinnen getroffen. Darunter John Cage, Arvo Pärt, Philip Glass, Luciano Berio. In der Podcast-Reihe spricht Dennis Russell Davies aus einer sehr persönlichen Sicht über diese Begegnungen, über die Arbeit mit ihnen, über einzelne Musikwerke, über Begebenheiten „hinter den Kulissen“. Aus zahlreichen Zusammenarbeiten sind Freundschaften entstanden, sodass auch kleine Einblicke in Privates gewährt werden.

  • Robert Klainmann is a young DJ from Chemnitz. Very early he discovered the magic of music. It was not a question of time if and when he steps behind the turntables, but with what style.
    Influenced by rough techno and Hard Tech, he began his career as Dj. Over the years, his sound became more melodic and groovy. It does not matter what style witch are the music. His sets are always characterized by fresh sounds, driving beats and musical surprises. Here, Robert can not just get carried away by the music, but also loves to give back the emotions of his audience.
    His sets boast attention to detail in the selection of his tracks and give the audience time and again that "special something".
    The playful use of technology, a love of music and especially the fun of it let the listener no frills experience the pure music and enjoy.

  • Götz Alsmann präsentiert die Underdogs des Jazz: Künstlerinnen und Künstler, die niemals Karriere machten, Platten, die niemand haben wollte und Melodien, die am Ohr vorbeigingen. Und er fragt: Woran hat es gelegen?