Avsnitt

  • Als Bayern nach einer überlegenen Hinrunde plötzlich ins Straucheln gerät, kommt es zu einem der legendärsten Fernsehauftritte von Uli Hoeneß. Wir arbeiten in dieser Folge das TV-Duell auf und erklären, wie es soweit kommen konnte. Hoeneß muss sich aber 1989 nicht nur mit Gegnern von außen auseinandersetzen, sondern steht auch intern in der Kritik. Im Streit um den neuen Sponsor der Bayern wirft Hoeneß alles, was er hat, in die Waagschale. Kommt er nur noch mit harten Bandagen zum Erfolg? Und wie hat der WM-Triumph von 1990 den deutschen Fußball verändert?

    All das sind Fragen, die wir in der aktuellen Folge beantworten. Und einen großen Bogen spannen vom Fußball der Achtziger bis heute.

    Und dann klingelt in dieser Folge noch einmal das Handy von Max. Als er gerade vom Bäcker kommt und je eine Tüte in der Hand hat. Unbekannte Nummer. Wir alle wissen inzwischen, was das bedeutet. Aber was hat Hoeneß mit ihm am Telefon besprochen? Antworten gibt es in dieser Episode von 11 Leben.

  • Endlich ist es soweit: Max spricht mit Uli Hoeneß! In dieser Folge erfahrt ihr, wie das lief. Außerdem blicken wir auf eine Entwicklung in den Achtzigern, die den Fußball mehr geprägt hat als alles andere. Und welche Rolle Uli Hoeneß dabei gespielt hat.

    Der muss inzwischen mit immer mehr Gegenwind klar kommen: Ein verlorenes Finale, der geplatzte Transfer eines Weltstars und ein Kahlschlag im Kader stellen die sportlichen Kompetenzen von Hoeneß in Frage.

    Hoeneß reagiert auf die meiste Kritik abweisend, zeigt aber auch ein komplett anderes Gesicht in dieser Zeit. Als sein Spieler Lars Lunde nach einem Autounfall im Koma liegt, lässt ihn Hoeneß sogar bei sich zu Hause wohnen. Sein größter Triumph in dieser Zeit ist dann der Einzug des Privatfernsehens in den deutschen Fußball. Und das in einer Zeit, in der andere Sportarten den Volkssport Nummer 1 in Frage stellen. Nicht nur seine Präsenz im Fernsehen, sondern auch ein paar andere Faktoren werden aber sicherstellen, dass es zum letzten Mal so ist.

  • Saknas det avsnitt?

    Klicka här för att uppdatera flödet manuellt.

  • 1983 befindet sich der FC Bayern wirtschaftlich am Tiefpunkt. Doch mit dem Segen einer wichtigen Persönlichkeit im Hintergrund kann Hoeneß den Verein sanieren. Sportlich und wirtschaftlich geht es schnell bergauf, auch weil Hoeneß einen der wichtigsten Transfers der Achtziger einfädelt. Mit rigiden Regeln versucht die Liga, sich vor der Dominanz der Bayern zu schützen - bekommt am Beispiel eines Wechsels aber aufgezeigt, warum das nicht funktionieren kann. Hoeneß treibt ohne Rücksicht auf die Konkurrenz den FC Bayern nach vorne, auch in Europa soll der Durchbruch gelingen. Doch seine ausgefahrenen Ellenbogen verursachen auch Kollateralschäden: Rund um ein spektakuläres Saisonfinale entsteht eine Fehde, die Jahrzehnte überdauern wird. Und das alles in einer Zeit, in der sich die wirtschaftlichen Probleme des deutschen Fußballs so sehr verstärken, dass sich damit auch die Tür für Investoren öffnet. Es ist soweit! Max formuliert die Interviewanfrage an Hoeneß fertig und schickt sie ab - standesgemäß per Fax.

  • Am 17. Februar 1982 besteigt Uli Hoeneß gemeinsam mit drei anderen Insassen eine Propellermaschine. Nur er überlebt diesen Flug. Was macht eine solche Nahtoderfahrung mit einem Menschen? Max trifft sich mit einem der Pioniere der Betreuung von traumatisierten Unfallopfern in Deutschland und sucht nach Antworten auf diese Frage. Hat das Flugzeugunglück Uli Hoeneß verändert?

    Bayern wird in diesem Jahr DFB-Pokalsieger, auf der größten Bühne verlieren sie aber erstmals ein Finale: Im Europapokal der Landesmeister. Es folgt eine blamable WM, die für den deutschen Fußball schlimme Folgen hat.

    Hoeneß improvisiert und verschafft dem klammen FC Bayern neue Kräfte, als es sportlich aber Niederlagen regnet, muss nicht nur Trainer Csernai gehen, sondern auch radikal gespart werden und mehr denn je steht Uli Hoeneß alleine da. Das Verhältnis zu Karl-Heinz Rummenigge ist gestört und seine Freundschaft zu Paul Breitner zerbricht innerhalb von nur wenigen Sekunden.

    Währenddessen versucht Max, an Uli Hoeneß heran zu kommen. Ein erster Versuch scheitert jedoch, jetzt muss der Weg her, den auch andere Journalisten schon vor ihm gegangen sind: Ein Fax. Die Nummer hat er schon mal…

  • Die Manager-Ära Uli Hoeneß beginnt mit Rückschlägen. Zwei Vereinsikonen müssen ihre Karriere beenden und wenige Wochen nach Amtsantritt steht die Steuerfahndung beim FC Bayern vor der Tür. Der Klub ist hoch verschuldet, steht am Rande der Existenz.

    Ohne Denkverbote sucht er nach Geldquellen und neuen Spielern für den Verein, macht sich damit aber keine Freunde. Das Fachmagazin „Kicker“ packt ihn auf den Titel einer Ausgabe, daneben die Überschrift: „Buhmann der Bundesliga?“.   

    Der Manager Hoeneß trifft Entscheidungen, die seinen bisherigen Weggefährten und Freunden auf dem Feld nicht gefallen werden. Für den Erfolg des Vereins geht niemand so rigoros vor wie der neue Manager. Nichts scheint Uli Hoeneß aufhalten zu können. Bis er im Februar 1982 eine kleine Propellermaschine besteigt…

    Max und Ruben befinden sich jetzt auch im Vollsprint. Sie holen Stefan Rommel ins Team von 11 Leben und bekommen einen Berg an Dokumenten zu Uli Hoeneß zugespielt. Die Partnerschaft mit Audio Now öffnet auch noch eine andere Tür: Über einen Bekannten von Uli Hoeneß haben sie die Möglichkeit, ihn um ein Interview zu bitten. 

  • Nach der WM 1974 zerbricht etwas im FC Bayern und Uli Hoeneß ist der einzige aus dem Trio Lattek - Breitner - Hoeneß, der übrig bleibt. Die Nebentätigkeiten von geschäftstüchtigen Spielern wie Hoeneß werden zum Problem, als auch die Erfolge ausbleiben. National rutscht der FC Bayern ab, nur im Europapokal läuft es zunächst noch gut. Noch zweimal gewinnt Uli Hoeneß diesen Titel. Aber eine Verletzung im Finale 75 ist der Anfang seines Karriereendes. Werden ihm seine Erfolge über den Kopf steigen, seine Gesundheit gefährden und kann er dadurch den sportlichen Verfall Bayerns noch aufhalten?

    Wichtige Säulen wie Beckenbauer, Schwan, Müller und Neudecker verlassen den Verein, der sich nur mühsam über Wasser hält. Gemeinsam mit Breitner will Hoeneß Bayern zu alten Erfolgen führen, die Trennlinie zwischen Spieler und Manager verwischt immer mehr. Eine Entscheidung muss fallen, bleibt Hoeneß Fußballprofi oder wird er der jüngste Manager der Ligageschichte? So oder so erwartet ihn eine Hiobsbotschaft, die alles verändert und das Schicksal des Vereins bestimmen wird. 

    Besser läuft es dafür bei Max und Ruben. Nach viel Frust über das Ende des Projekts starten sie einen zweiten Anlauf, diesmal von Beginn an mit offenen Karten. Und viel schneller als erwartet ist die alte Euphorie zurück: Sie haben die Zusage, es wird den Uli-Podcast geben! Mit Hochdruck machen sie sich an die Arbeit. 

  • Beim FC Bayern angekommen, fährt Uli Hoeneß die Ellbogen aus. Das Trio Breitner, Lattek und Hoeneß mischt den Verein mit etablierten Fußballgrößen wie Maier, Beckenbauer und Müller auf. Nach anfänglichen Problemen wird Hoeneß unverzichtbar.

    Als Teil der vielleicht besten deutschen Nationalmannschaft wird er Europameister und Weltmeister, mit dem FC Bayern gewinnt er alle nationalen Titel und dann auch den wichtigsten Europapokal. Aber sein Selbstbewusstsein und Geschäftssinn werfen Schatten auf sein Image. Nicht nur beruflich, sondern auch privat versucht er sich zu vermarkten und wird mit seinen Aktionen zum Sinnbild einer jungen Spielergeneration, die den Fußball auch finanziell bis zum Optimum auspressen will.

    Mit nur 22 Jahren steht Hoeneß zwar am Höhepunkt seiner Karriere, aber was er noch nicht weiß: besser wird er nicht mehr werden. 

    Während Uli Hoeneß von Erfolg zu Erfolg eilt, stehen Max und Ruben plötzlich vor dem Nichts. Die Zusage eines Auftraggebers zum Podcast fällt in sich zusammen, als bekannt wird, dass es um Uli Hoeneß gehen wird. Schlaflose Nächte, gelesene Bücher, unzählige Notizen und Gedanken zum Podcast: alles war umsonst. War es das? 

  • Max stellt das Projekt vor und blickt auf die Jugend von Uli Hoeneß zurück. Es gibt drei wichtige Anekdoten zum Ulmer Uli Hoeneß - reichen die wirklich aus, um einen Menschen zu beschreiben? Und stimmen die überhaupt? Max trifft in Ulm Sandkastenfreunde und den ehemaligen Sportlehrer von Uli Hoeneß, um diese Fragen zu klären.

    Was bereits bekannt ist, dass Ulm zu klein war für Uli Hoeneß. Will er sportlich und sozial aufsteigen, muss er seine Heimat verlassen. Doch wie gehen er und seine Umgebung mit dieser Entscheidung um? Vom Metzgersohn zum Fußballstar. Was für eine Reise.

    Wir erfahren außerdem, wie es zum 11 Leben-Podcast kam: Anfang 2018 war er nur eine fixe Idee, aus der dann aber in Windeseile mehr wurde. Nur wie kriegt Max Uli Hoeneß zum Interview? Im ersten Schritt halten Ruben und er das Projekt geheim, damit Hoeneß nicht auf anderen Wegen davon hört, ob das gut geht… kurz darauf steht ein viel größeres Problem an. 

  • Zum Auftakt am 9. September des neuen Podcast Formats „11 Leben“ wird niemand Geringeres als eine der spannendsten Figuren des deutschen Fußballs porträtiert: Uli Hoeneß. Zu Beginn nicht mehr als eine fixe Idee, wurde die Umsetzung für den Podcaster und Sportjournalisten Max-Jacob Ost größer als gedacht. Über zwei Jahre nun recherchiert, liest, telefoniert und interviewt er in akribischer Kleinarbeit, taucht in die Vergangenheit ein, schaut sich private wie auch berufliche Erfolge und Niederlagen ganz genau an. Und er versucht sich an der größten Herausforderung: Uli Hoeneß höchstpersönlich für „11 Leben“ vor das Mikro zu bekommen.